Voltigiersport

Der Voltigierzirkel hat sich zum Ziel gesetzt, den Voltigiersport bekannter zu machen. Deshalb findet Ihr in dieser Rubrik Informationen, mit denen Ihr einen ersten Eindruck bekommen könnt, was Voltigieren überhaupt ist, sowie Berichte und Termine von aktuellen Veranstaltungen.


Was ist Voltigieren?

Voltigieren ist Akrobatik auf dem Pferd. Das Pferd läuft dabei auf einem Zirkel. Verantwortlich dafür, dass das Pferd gleichmäßig im gewünschten Tempo läuft, ist der Longenführer. Es gibt Einzel-, Doppel- und Gruppenvoltigieren. Eine Gruppe besteht meist aus sieben oder acht Mitgliedern, allerdings gibt es länder-/landesverbandsspezifische Abweichungen. Im Turniersport wird im Galopp voltigiert, breitensportliche Wettbewerbe werden auch in Schritt oder Trab ausgeführt.

Bei einem Turnier oder breitensportlichen Wettbewerb zeigen die Teilnehmer meist eine Pflicht, in der vorgegebene Übungen geturnt werden müssen, und eine frei zusammengestellte Kür. In der Kür befinden sich im Gruppensport bis zu drei Voltigierer gleichzeitig auf dem Pferd.

Wer sich detailliert über den Voltigiersport informieren möchte, dem sei das Buch "Voltigieren - vom Anfänger zum Könner" von Ulrike Rieder (blv-Buchverlag) empfohlen.